News...

Mein Wochenende in New Plymouth, Waitomo und Rotorua! Es hat sich was getan, Freunde! Es gab ein schön langes Wochenende (Ostern nämlich!) und dieses habe ich genutzt um mit Dorina und Jessica New Plymouth, Waitomo und Rotorua zu erkunden:) Am Donnerstag abend haben mich Heidi, David und die Kinder nach Albany gebracht, damit ich den Bus downtown nehmen kann um dort auf Dorina und unser Mietauto zu treffen... wenn da nicht ein Problem gewesen wäre. Ich hatte kein Bargeld für den Bus :D Hier ist es nämlich nicht so üblich bar zu bezahlen, deswegen hab ich meist nur ein paar Cents in der Tasche. Nun gut. Nachdem ich das aber leider zu spät festgestellt hatte, stand ich mit Gepäck, Handtasche und Jacke am Park n Ride... Gut. Was hätte ich anderes machen können, als hoch zu Mall zu laufen um dort Geld vom Automaten zu holen? Nun gut. Ich habe überlegt den Busfahrer ganz ganz lieb zu fragen, ob er mich nicht vielleicht mitnehmen könne, ich dann downtown fix Geld hole (weil der Automat direkt vor der Bushaltestelle ist) und ich dem das Geld dann gebe. Aber seid mal ehrlich, die sagen dabei doch NIEMALS ja, ausser der eine, nette vielleicht, aber den hab ich weit und breit nicht gesichtet:( Nun gut. Also, hoch zur Mall, Geld und ne Frust-Cola gekauft und wieder runter zum Park n Ride laufen. Diesmal aber: Abkürzung, weil der Hinweg mich bestimmt 30 Minuten gekostet hat :D Ca. in der Mitte der Abkürzung (die über nen Rasen geführt hat) passierte dann ein BUMS und Anki lag auf dem Boden. Schön im Matsch ausgerutscht, weil es war stockdunkel und man hat nichts gesehen, es war NIERGENDS matschig, nur irgendwie da, an diesem einen Fleck... Nachdem ich dann erstmal ein lautes “SCHEIßE” von mir gegeben hab (versteht hier ja eh keiner?) gings also mit dreckigen Schuhen, dreckiger Hose und Gepäck weiter zu den Bussen, wo ich dann den nächsten Bus downtown gecatcht hab. Angekommen bin ich fix zum Treffpunkt mit Dorina gelaufen und dabei fast erfroren! Aber wie gut, dass ich ja meine Jacke mithatte.... die …. doch gerade noch auf meiner Tasche lag??? Obwohl, im Bus hatte ich sie auch schon nicht mehr gesehn. BUMS, ists mir eingefallen, bei meinem galanten Sturz muss diese doofe Jacke wohl runtergefallen sein, zumindest wüsste ich sonst nicht wo sie sein könnte. Vielleciht im Pack'n'safe wo ich die Cola gekauft hab? MIST MIST MIST! Meine guuuuute Jacke. Diesen Verlust hab ich bis heute nicht verkraftet :( Nun gut. Dorina und ich haben dann nötige Sachen eingekauft, weil am nächsten Tag ja Good Friday war und die Geschäfte somit geschlossen. Wir sind im Mietwagen, der ganz schön gestunken hat zu ihr gefahren und haben vorm Schlafengehen noch Harry Potter Teil 7 geschaut:) Freitag hieß es 7 Uhr aufstehen, immerhin hatten wir eine lange Fahrt vor uns. Ziel: New Plymouth. Aber na ja um ehrlich zu sein??? Es hat sicht nicht wirklich gelohnt. Hahaha. Es war schön anzusehen, mehr aber nicht;) Also ein kleiner Zeitsprung :D Am nächsten Tag ging es Richtung Waitomo Glowworm Caves:) Dorina hat dort das BlackWaterRafting gemacht und ich hab mir die Caves ganz in Ruhe und relaxt angeschaut:) Schon sehr sehr faszinierend, was da so “rumsteht” :D Und die Glowworms waren natürlich auch superschön:) Da ist man in einem Boot im GANZ dunklen langgefahren, durfte keinen Ton sagen und kein Geräusch machen, keine Fotos, nichts und oben an der Decke TAUSENDE von Glühwürmchen :) Sehr schön! :D Hat mich fasziniert, muss ich sagen.... Am selben Tag ging es dann Richtung Rotorua, der Stadt, in der es nach verfaulten Eiern stinkt :D Als wir angekommen sind, hat es leider geregnet und nach ein paar Mal durch dieselben Kreisverkehre fahren und nach mitten auf der Straße stehen haben wir das Hostel aus gefunden, in dem wir übernachtet haben – es war direkt vor uns :D Wir haben zur Entspannung erstmal im Spa gechillt:) Das war Luxus, ich sags euch! Bei leichtem Regen in heißen Pools liegen/schwimmen. Hätte es nicht so unglaublich schlecht gestunken, hätte ich beschlossen mein Leben da zu verbringen:) :D Na ja, nach typisch backpacker-essen (Nudeln mit Tomatensoße) sind wir dann tot ins Bett gefallen, so um halb 8 :D … Am nächsten Morgen sind Dorina und Jessica auf nach Wai-O-Tapu und ich konnte ausschlafen:) So, bis ca. Halb 9, ab da war ich wach. Klar, wenn man so um 8 schon tief und fest schläft :D Ich hab Rotorua noch ein bisschen für mich allein erkundigt, hab Postkarten geschrieben (die immernoch nich abgeschickt sind weil ich ja so faul bin und keine Stamps kaufen will :D ) und nachmittags sind wir 3 dann ab zum Rainbows Springs Park, in dem es u.A. KIWIS gibt:) YAY. Die Tiere sind ja so cool :D Und außerdem hab ich n echtes Wallaby-Tierchen gesehn:) Das war auch sehr gut! Tag 4 der Reise und damit auch der letzte Tag, wurde in einem Maori-Dorf verbracht. Das war sehr cool muss ich euch sagen, 3 Autominuten aus dem Stadtzentrum Rotoruas raus und in einer völlig anderen Welt! Die Musik, die Menschen, das Feeling, alles perfekt:) Dadurch, dass in Rotorua überall diese heißen Quellen im Boden sind, haben die Maoris immer ne heiße Herdplatte :D Hahaha die haben nämlich einfach n Rahmen um die heiße Erde gebaut und schwupps, haben se n Ofen, packen morgens Food rein und haben abends lecker dinner:) Sehr klug, diese Menschen! Jetzt muss ich aber erstmal aufhören, mit lustigen Reisegeschichten und mithelfen, heute ist nämlich ne große Party bei uns, mein Gastopa ist gestern 60 geworden (am Tag der HOCHZEIT im Lande Großbritanniens. Ohooo) und heute kommen so an die 60 Menschen zum feiern. Yay. Alles spielt verrückt und ich mache gleich mal mit:) Bis bald! So, eine Woche später bin ich wieder am Blog schreiben :D Die Party von meinem Gastopa war übrigens sehr gut, weitere Berichte werden hier mal nicht veröffentlich! Dann gab es diese Woche ja noch diesen riesigen Tornado hier in Albany und Pt Chev, aber ich kann euch sagen, meiner Familie, mir und den anderen Au Pairs geht es alles GUT! Es hat wohl ziemlich krass die Mall getroffen, ich bin da am Mittwoch mit Zaza schon dran vorbeigefahren, weil ich zur Playgroup fahren musste, an der Mall selbst sieht man von Weitem nichts, aber ein Geschäft neben der Mall ist total zerstört, das ganze Dach ist abgerissen und eingestürzt, in der Nähe war ein riesiges Schild saying “Albany MegaCentre” oder so, wurde auch total zerfetzt und die Straße ist n bisschen aufgerissen gewesen.... Total schrecklich! Nur 10 Minuten von meinem Haus entfernt, in der Mall wo ich meine Wochenenden verbringe, in dem Teil der Mall, wo ich 4 Std später im Kino sein wollte, da ists passiert! Wuaah, da kribbelts schon in mir!.... Aber nun gut. Heute morgen wach ich auf, wegen einem RIESIGEN Knall... Und ich dachte erst Gewitter, weils auch saumäßig geregnet hat und so... Und joa denk mir nichts dabei (na ja obwohl hier in NZ kennen die garkein Gewitter :D:D ) und bei uns ist kein Strom etc... Hm. Bestimmt wegen dem Regen. Dann geh ich in die Küche, kommt mein Gastopa an und kocht Wasser auf unsrem Gasherd (ein HOCH auf Gas! Das funktioniert nämlich auch ohne Strom. Hahaha), dann kommt Heidi und meint: “Ist einer in den Strompfahl gecrasht, weil der vor der Polizei abgehauen ist” … IDIOT! Weil ich naürlich auch nich in der Stadt wohne sondern eher ländlich, wo Wasser aus Wassertanks kommt, haben wir jetzt kein Wasser und kein Strom... Mal sehen, wie lange das so anhält :D:D Und das sind sie auch erstmal, die NEWS des Tages, wer das durchgelesen hat diesen langen Text bekommt eh erstmal ein Thumbs up von mir... :D Liebsten Gruß!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Let the choices you make today

 

be choices you can live with tomorrow!